26.11.2019 | Altersvorsorge

BVI begrüßt CDU-Beschluss für Standardprodukt in der privaten Altersvorsorge

Der BVI begrüßt den Beschluss der CDU zur Verbesserung der privaten Altersvorsorge, den die Partei am 22. November 2019 gefasst hat. Er ebnet den Weg zu zielführenden Rahmenbedingungen für ein modernes Standardprodukt anstelle der Einführung eines Staatsfonds als Standardprodukt. Das ist eine Chance für die gesamte Branche, nicht nur für die Riester-Anbieter. Die Fondswirtschaft nimmt die Herausforderung an, die Verbreitung der Riester-Verträge insgesamt um 30 Prozent zu erhöhen. Damit dies gelingt, muss der Gesetzgeber den bisherigen Rechtsrahmen radikal vereinfachen. Dafür hatten der BVI sowie die Verbände der Versicherer und Bausparkassen bereits gemeinsam ein Maßnahmenpaket vorgeschlagen. Der CDU-Beschluss greift einige Vorschläge wie die Erweiterung des Kreises der Förderberechtigten, die Vereinfachung des Antragsverfahrens und höhere Aktienquoten auf.

Mehr vom BVI

Positionen

Hier finden Sie alle unsere Standpunkte und Stellungnahmen auf einen Blick.

mehr
© iStock.com/imaginima

Die Fonds­wirtschaft

Erfahren Sie, warum Fonds wichtig für Wirtschaft und Gesellschaft sind.

mehr
© iStock.com/artisteer

Mitglieder

Gemessen am verwalteten Vermögen decken die Mitgliedsgesellschaften des BVI zusammen über 95 Prozent des deutschen Marktes ab.

mehr
© iStock.com/grandriver
Combined Shape Created with Sketch.