Am Puls der Zeit

Jeroen Dijsselbloem

Asset Management Konferenz mit über 530 Besuchern

Über 530 Besucher besuchten die BVI Asset Management Konferenz im Gesellschaftshaus des Palmengartens. Eröffnet wurde sie vom ehemaligen Chef der Euro-Gruppe Jeroen Dijsselbloem. Er skizzierte die Lage der Europäischen Union und was aus seiner Sicht für den Euro getan werden muss.

Wirtschaftsweiser Prof. Lars Feld analysierte die verschiedenen Reformszenarien der gesetzlichen Rentenversicherung und sprach sich gegen einen Staatsfonds in der privaten Altersvorsorge aus. Anja Mikus, Chefin des Fonds zur kerntechnischen Entsorgung, erklärte den Nachhaltigkeitsansatz ihres Fonds und weshalb die Missachtung der Kriterien ein Risiko im Portfolio darstellt. Ein Jahr nach der Wahl zog der ehemalige Herausgeber des Handelsblattes und Journalist Gabor Steingart eine schonungslose wie unterhaltsame Bilanz der Regierungsarbeit in Berlin. Am Nachmittag nahmen Finanzminister Thomas Schäfer und die Vorsitzende des Finanzausschusses des Bundestags, Bettina Stark-Watzinger, die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft Deutschlands unter die Lupe.

Außerdem im Programm: Chancen und Risiken der Digitalisierung für das Asset Management und die Frage, ob Kryptowährungen eine Zukunft haben. Nicht zuletzt gab Marcus Mecklenburg vom BVI einen Crash-Kurs zu PRIIPs, ESA-Reform, Nachhaltigkeit und zum Brexit. Durch das Programm führte Corinna Wohlfeil (n-tv). Medienpartner war FONDS professionell. Wir danken den Hauptsponsoren FACT, IDS, KPMG und Union Investment für die Unterstützung unserer Konferenz.

Die nächste Asset Management Konferenz findet am 24. September 2019 statt.


Medienpartner:


Webseite der AMK

BVI Asset Management Konferenz 2018

Seite teilen