Schattenbanken

Klare Regeln längst überfällig

Der BVI begrüßt die geplante Regulierung von Schattenbanken, das heißt für unregulierte Finanzinstrumente, Finanzinstitutionen und deren Aktivitäten. Klare Regeln sind überfällig.

Dass auch Investmentfonds wiederholt in die Debatte um Schattenbanken einbezogen werden, kann der BVI hingegen nicht nachvollziehen. Die EU-Kommission will laut ihrem Grünbuch vom März 2012 insbesondere solche Vehikel regulieren, die Fristentransformation betreiben, die durch die Aufnahme von Krediten gehebelt sind oder die bei massiven Rückgaben die Stabilität des Finanzsystems gefährden. Die Regelungsempfehlungen des FSB für Schattenbanken betreffen nur Investmentfonds, die für verstärkte Rückgaben der Anleger besonders anfällig sind und keine geeigneten Mechanismen zur Liquiditätssteuerung vorweisen. Dies ist bei europäischen Fonds nicht der Fall.

Investmentfonds sind keine Schattenbanken

Offene Investmentfonds in Europa sind hochgradig regulierte und beaufsichtigte Produkte, die weder von Banken aufgelegt werden noch bankähnliche Geschäfte betreiben. Sie weisen auch keine Risiken auf, die typischerweise mit Schattenbanken assoziiert werden. Der BVI fordert, die Kriterien der Schattenbanken-Definition zu präzisieren und Investmentfonds nicht als Schattenbanken zu regulieren.

Stellungnahme an die FSB vom 24. Juni 2015:

BVI’s comments in relation to the Peer Review on implementation of the FSB policy framework for shadow banking entities

Stellungnahme an die EBA com 19. Juni 2015:

BVI’s response to the Consultation on Draft EBA Guidelines on limits on exposures to shadow banking entities which carry out banking activities outside a regulated framework under Article 395 para. 2 Regulation (EU) No. 575/2013 (EBA/CP/2015/06)

Stellungnahme an FSB und IOSCO vom 7. April 2014:

BVI position on the Assessment Methodologies for Identifying Non-Bank Non-Insurer Global Systemically Important Financial Institutions

Stellungnahmen zu anderen Themen in chronologischer Reihenfolge finden Sie hier:

BVI-Stellungnahmen


Zurück zur Übersicht