Fondsanleger setzen zunehmend auf Kurzläufer

Fondsanleger setzen zunehmend auf Kurzläufer

Rentenfonds-Anleger erwarten offenbar ein Ende der Niedrigzinsphase. Nachdem zwischen 2012 und 2016 im Schnitt netto über eine Milliarde Euro aus kurzlaufenden Euro-Rentenfonds abgeflossen sind, verzeichnete diese  Anlageklasse im Jahr 2017 Netto-Zuflüsse von elf Milliarden Euro; langlaufenden Euro-Anleihen hingegen floss netto kein Anlagekapital mehr zu. Auch der mehrere Jahre anhaltende Trend zur Investition in Unternehmensanleihen hat sich deutlich abgeschwächt. Möglicherweise spielen die gesunkenen Renditeaufschläge gegenüber Staatsanleihen und konjunkturelle Sorgen eine Rolle.

Weiterhin gefragt waren Fonds, die in Fremdwährungsanleihen investieren. Hohe Zuflüsse wiesen sowohl Industrieländerfonds (+4,8 Milliarden Euro) als auch Schwellenländerfonds (+4,1 Milliarden Euro) aus.

Möchten Sie regelmäßig vom BVI informiert werden? Dann melden Sie sich hier für unseren Info-Service an:

Zum BVI Info-Service